Leseempfehlung im Juni

Hast du wieder eine schöne Leseempfehlung im Juni für uns Leser? Letzten Monat hatte ich dir 1793, einen Schwedenkrimi, Glück am Morgen, einen tollen alten Roman und Die Farben des Feuers, einen Roman, der mich etwas enttäuscht hat, vorgestellt. Außerdem ist wieder eine hübsche Sammlung an Büchern in der Linkparty zusammen gekommen. Ich habe mir gleich mal wieder zwei auf meine Liste geschrieben. Oh weh, ist die lang geworden. Ob das eine gute Idee war, diese Party zu starten? Mach mit bei der Leseempfehlung im Juni

Ich hatte mich letzte Woche mit Yvonne von Buchbahnhof getroffen. Sie war auf der Love Letter Convention. Die Gelegenheit sie kennen zu lernen, wollte ich mir nicht nehmen lassen. Auf die Convention wäre ich nicht gerne gegangen. Das ist einfach nicht meine Literaturform. Wir waren zusammen in dem (wirklich) großen Dussmann Kulturkaufhaus. Sie fand es umwerfend und so verlockend, genau  wie ich durch die Bücherregale zu streifen,  . Verlockungen fanden sich an jeder Ecke. Dabei haben wir viel über Bücher gesprochen. Im Grunde ist es gut, dass jeder einen eigenen Geschmack hat.

Zurück zu den Empfehlungen im Juni

Vor lauter Geplapper, hätte ich fast vergessen, warum ich meinen Post schreiben wollte. Meine Empfehlungen für den Juni… Ich lese gerade Solange sie tanzen ein Roman von Barbara Leciejewski. Ich bin dabei auf den letzten Seiten und frage mich, warum diese Frau sich noch nicht Schriftstellerin nennen möchte. Sie schreibt wirklich hinreißend. Dann habe ich Die Hurentochter  von Tabea Koenig gelesen. Ebenfalls eine tolle Autorin, von der ich noch mehr erwarte. Die Rezension ist fast fertig. Ein weiteres Buch habe ich angefangen, Schatz wir werden reich von Gideon und Christine Böss. Es sollte etwas lustig sein… Ich glaube ich bin für solche Bücher nicht geschaffen. Ich verstehe den Humor darin nicht. Die Rezi braucht noch ein bisschen.

Natürlich liegt immer noch “Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert” auf meiner Liste. Das dicke Buch grinst mich jeden Morgen frech an. Liegt es doch immer noch provozierend auf meinem Esstisch. Doch ein anderes Buch ist mir zuvor gekommen. Ich lese immer wieder gerne in Leserunden. Und das Buch bietet sich gerade an. Hanna und ihre Brüder, ein Roman von Ronald H. Balson, Der Klappentext, hat mich eingewickelt. Es ist einfach zu verlockend, denn ich mag Bücher die im Dritten Reich spielen.

Jetzt aber zu deinen Empfehlungen im Juni

Was möchtest du diesen Monat lesen? Hast du einen Plan? oder fallen dir die Bücher in die Hände und du musst einfach die Nase hineinstecken und loslesen? Ich bin gespannt, was du uns zeigen wirst.

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


 

4+