Meine Bücher für den September

Hast du dir auch schon Bücher heraus gelegt, die du im September lesen möchtest? Mein Stapel ist jedenfalls ziemlich hoch. Da wäre einmal ein Buch über eine junge Engländerin aus gutem Hause, die einen Fürsten aus Deutschland heiraten “muss”. Eine teilweise wahre Geschichte, von Sabine Weigand geschrieben. Dieses Buch habe ich gerade unter der Nase und kann es kaum weg legen.
Dann zappelt schon das Buch Der Sprung von Simone Lappert auf meinem Stapel. Liegt vlleicht auch an dem Klappentext.

Eine junge Frau steht auf einem Dach und weigert sich herunterzukommen. Was geht in ihr vor? Will sie springen? Die Polizei riegelt das Gebäude ab, Schaulustige johlen, zücken ihre Handys. Der Freund der Frau, ihre Schwester, ein Polizist und sieben andere Menschen, die nah oder entfernt mit ihr zu tun haben, geraten aus dem Tritt. Sie fallen aus den Routinen ihres Alltags, verlieren den Halt – oder stürzen sich in eine nicht mehr für möglich gehaltene Freiheit.

Der Autor von dem Kinderbuch Die Nebelfee, hat mich um eine Rezension gebeten. Ich konnte tatsächlich nach der Leseprobe nicht widerstehen und habe es auf den September-Stapel gelegt. Das Versprechen des Bienenhüters von Christy Lefeteri, kribbelt auch ganz ungemein.

Nuri ist Bienenhüter, mit seiner Familie führt er ein einfaches, aber erfülltes Leben im syrischen Aleppo. Bis das Undenkbare passiert und der Krieg ihr Zuhause erreicht. Nuris kleiner Sohn Sami wird bei einem Bombenanschlag getötet, seine Frau Afra erblindet. Sie müssen fliehen, um zumindest ihr eigenes Leben zu retten. Die Trauer um Sami und Erinnerungen an das einst glückliche Leben begleiten sie auf dem langen, gefährlichen Weg durch eine Welt, die nicht auf sie gewartet hat und selbst die Mutigsten in die Knie zwingt. Doch in England wartet Nuris Cousin Mustafa mit einem Bienenstock, der neuen Honig und neues Leben verspricht. Aber die größte Herausforderung liegt noch vor Nuri und Afra: wieder zueinander zu finden und gemeinsam die Hoffnung an ein neues Leben zu bewahren.

Andrea, die Zitronenfalterin, hat diesen Monat das Thema Licht. Wie toll passt das denn zu dem September. Sie schreibt, dass es im September jetzt früher dunkel wird. Das heißt für mich wieder mehr lesen. Zum stricken komme ich dann nämlich auf meiner Terrasse nicht mehr. Für meine Bücher habe ich dann eine “Leselampe”, die ich an meinem Buch feststecken kann, oder meinen Ebookreader, der selber Licht hat. Zu diesem Thema passt dann auch noch das letzte Buch, das auf meinem Bücherstapel liegt. Aus der Dunkelheit strahlendes Licht von Petina Gappah.

Seit ihrer Jugend ist Petina Gappah von der Geschichte um David Livingstone besessen – dem berühmten schottischen Missionar und Afrikaforscher, der sich des großen geografischen Rätsels seiner Zeit verschrieben hatte, der Entdeckung der Nilquellen. Aus Faszination wurde ein Roman: Als Livingstone 1873 auf der Suche stirbt, will seine treue Gefolgschaft seinen Leichnam in seine Heimat zurückbringen. So machen sich 69 Gefährten auf den wagemutigen Weg, ihn quer durch Afrika zu tragen, angeführt von einer jungen Frau – Halima, Livingstones scharfzüngiger Köchin.

Auch dieses Buch ist bestimmt ganz großes Kino…
Was liegt bei dir auf dem Septemberstapel? Hast du schon angefangen oder liegen deine Bücher noch herum? Mach einfach mit und empfehle uns dein Buch oder Bücher. Die, die du noch lesen willst, sind natürlich auch zugelassen, wenn du uns damit den Mund wässrig machen möchtest. Außerdem gelten alle Bücher ob Ebook, Comic, Kinderbuch, Kochbuch, Graphic Novel…. dem sind keine Grenzen gesetzt. Ich freue mich, wenn du dabei bist! Wenn du Inspirationen brauchst, dann schau dir doch die Linkparty vom August an.

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


2+