Buchmessen {MauseSchmökerZeit}

22.03.2024 | Büchermaus, MauseSchmökerZeit | 4 Kommentare

Jedes Jahr nehme ich mir vor, dass ich wenigstens eine der Buchmessen besuchen werde. Und immer wieder kommt mir etwas dazwischen. Sei es, dass sich ein Virus über die Welt verteilt oder ganz banal, dass ich vergessen habe, mich in den Dienstplan einzutragen. Welche Ausrede ist mir dieses Jahr eingefallen, nicht nach Leipzig zu fahren? Und wie ist es bei dir? Warst, bist du dort? Oder fährst du nach Frankfurt zur Buchmesse?

Buchmessen

Um ehrlich zu sein, ich würde wirklich gerne einmal durch die Messehallen in Leipzig wandern, wenn die Bücherverlage ihre Regale aufgestellt haben und die Besucher ihre Nasen kaum aus den Büchern oder Vorlesungen herausbekommen. Wie es in Wirklichkeit ist, dass kann ich nicht sagen, denn ich nehme mir, seitdem ich das Karminrote Lesezimmer als Blog schreibe, jedes Mal vor auch dorthin zu reisen. (Immerhin schon seit 2014. Huch, mein Blog hat Geburtstag dieses Jahr!). Nun liegt Leipzig ja nicht gerade so weit von Berlin entfernt, ich könnte auch einen Tagesausflug dorthin unternehmen. Also, was hält mich davon ab?

Da wäre zum einen, dass sich ganz sicher wieder mehr Bücher unter dem Arm nach Hause tragen würde, als ich in einem Jahr lesen kann. Zumal das Jahr ja erst angefangen hat und noch viele schöne Bücher zu erwarten sind. Klar, auf den Buchmessen werden bestimmt auch Bücher vorgestellt, die noch gar nicht gedruckt sind. Aber die Versuchung ist schon mega groß!
Ein anderes Thema ist bestimmt auch, dass ich mich nicht entscheiden könnte und ich zu wenig Zeit für all die schönen Bücher hätte. Ich sehe mich ja schon genötigt in einem Buchladen sitzen zu bleiben und mir einen Schmöker nach dem Anderen anzuschauen. Und da liegen bei weitem nicht so viele Bücher, wie auf den Buchmessen.

Was mir entgeht!

Was mir auf den Buchmessen ganz sicher entgeht, sind die Treffen mit anderen Buchbloggern. Buchbloggergrößen wie Der Kaffeehaussitzer oder vielleicht Die Buchbloggerin. Oder die Instagram Buchblogger wie _loving.Literatur_ und Dimis_Bücherecke. Und auch die Gespräche mit den Verlagen und Literaturschaffenden gehen mir verloren. Manchmal bekommt man wohl auch Goodies von den Verlagen oder Buchportalen. (Na gut, das ist nicht so wichtig, aber doch ganz schön!)
Und natürlich auch die besonderen Bücher, die man in den Buchläden zu Hause nur zu sehen bekommt, wenn man diese Bücher bestellen würde.

Wie jedes Jahr gräme ich mich nun wieder, dass ich es mir entgehen lasse. Wie jedes Jahr nehme ich mir vor, dass ich mir dieses Wochenende in meinem Dienstplan für die Buchmesse in Leipzig buchen muss. Ach, wie gerne würde ich gleich losfahren und mir eine Karte besorgen. Den Kleinbus muss ich dann auch noch buchen, damit ich meine Schätze nach Hause bekomme.

Wie geht es dir mit den Buchmessen? Musst oder willst du auch dort hin? Hast du schon die Eintrittskarte in der Hand und gehst gleich an beiden Tagen auf die Buchmesse? Oder geht es dir wie mir und du bist hin- und hergerissen? Vielleicht warst du ja auch dort, in den Messehallen in Leipzig, dann verlinke doch deinen Post bei mir und lass uns teilhaben. Und natürlich kannst du auch deine Meinung zur Buchmesse hier verlinken, wenn du gar nicht da warst. Ich freue mich auf deine Berichte!

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


[wp_ulike]

4 Kommentare

  1. nina wippsteerts

    Die Leipziger Messe ist für Lesende definitiv die bessere Wahl. Auf der Frankfurter Messe ist das internationale Geschäft (Lizenzen) wichtiger geworden.
    Ich hoffe, Du kannst es mal erleben
    Ich war vor langer Zeit in FFM. (Beruflich) Heute wäre es mir viel zu anstrengend 😊
    Liebe Grüße
    Nina

    Antworten
  2. Anette

    Ich habe die Frankfurter Buchmesse (Leipzig ist eh zu weit weg) früher geliebt, aber es hat sich so viel verändert, die Öffentlich-Rechtlichen haben nur noch eine gemeinsame Bühne, der Freitag ist auch ein Publikumstag, die Menschenmassen werden immer krasser… war seit 2019 nicht mehr.

    Antworten
  3. Tina

    Ich war vor vielen Jahren mal auf der Frankfurter Buchmesse und war erschlagen und komplett überfordert. Auf der Messe bin ich ziellos gelaufen, hatte keinen Plan. Das war sehr schade. Was ist denn si deine Vorgehensweise ? Ich lese gerne, freue mich über jede Buchempfehlung auf euren Blogs.
    Schönes Wochenende
    Tina

    Antworten
    • Anette

      Programm der verschiedenen Bühnen (ARD, ZDF und 3sat unterhalten inzwischen leider nur noch eine gemeinsame) und des Lesezelts wälzen und von einem Interview/Lesung zum nächsten hetzen (kenne mich in den Hallen mittlerweile aus ;-)). Zwischendurch Halle 3.0, 3.1 und 4.1. durchwandern und die Verlagsstände ansehen. (In den Hallen sind traditionell die Publikumsverlage, weiß nicht, ob da inzwischen was geändert wurde.) Gastpavillon ansehen und einmal in Halle 1 im Restaurant des Gastlandes was essen. 🙂

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.